Menü
Feier mit Präses Alois Zeller
40 Jahre Priester-Dasein

Feier mit Präses Alois Zeller

Bei einem festlichen Familiengottesdienst in der Hauskapelle berichtete Präses Alois Zeller von Begegnungen und Erfahrungen, die ihn über die vielen Jahre in seinem Glauben geprägt und gestärkt haben, und welche Herausforderungen mit Gottes Rückenwind gemeistert werden könnten. Er forderte die vielen jungen Familien und Kinder auf, auch in der heutigen Zeit, auf den Glauben an Gott zu vertrauen und hin und wieder einmal mutig zu sein. In diesem Zusammenhang erzählte er von Adolph Kolping, der seinen ganzen Mut zusammengenommen und das Kolpingwerk gegründet hat. Vielen armen, jungen Menschen konnte so geholfen werden.

Im Anschluss an den Gottesdienst bedankte sich Herbert Barthelmes, Vorsitzender des Kolping-Familienferienwerk Diözesanverband Augsburg, im Namen des Hauses bei Präses Zeller, der hier „nicht zum Inventar gehört, sondern ein Motor des Hauses ist“. Ganz wie es sich für einen Jubilar gehört bekam Präses Zeller, auch ein Geschenk. Herbert Barthelmes und Gerwin Reichart, Hausleiter im Allgäuhaus, überreichten ihm einen Scheck. Die stattliche Summe von 1000 Euro soll dem diözesanweiten Projekt „Fremde werden Freunde“ zugute kommen. Das Kolpingwerk im Diözesanverband unterstützt damit, Kolpingsfamilien, Helfer– und Freundeskreise , die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren und so den vielen Menschen aus anderen Ländern neue Hoffnung geben.

Bei einem Fass Engelbräu Bier und Limo für die Kinder gab es beim anschließenden Empfang noch jede Menge Gelegenheit direkt miteinander ins Gespräch zu kommen. Bis weit in die Nacht wurde gefeiert.