Menü
Renovierungsarbeiten
Wir bleiben am Ball!

Renovierungsarbeiten

Schon im vergangenen Jahr haben wir mit den ersten größeren Sanierungsmaßnahmen begonnen. Auf dem Plan stand die Sanierung der Westfassade, sowie die Erneuerung der Balkone sowie die Erhöhung der Geländer der Balkongeländer auf der Westseite.
Kurz vor Wintereinbruch, noch kurz vor Weihnachten wurden die letzten Balkonbeläge und Geländer auf der Ostseite unseres Hauses erneuert, so dass wieder die entsprechende Sicherheit hergestellt wurde.

Im März ging es dann mit großen Schritten weiter:
Wir begannen mit der Sanierung des Nordtraktes. Der Flur wurde renoviert sowie mit einer Brandmeldeanlage ausgestattet und verschiedenen Brandschutzmaßnahmen ertüchtigt. Die öffentlichen Toilettenanlagen im Nordtrakt wurden erneuert sowie um eine behindertengerechte Toilette erweitert.
Auch unsere Hauskapelle wurde in diesem Zusammenhang wieder auf hochglanz gebracht. Neben neuen Fenstern, einem neuen Boden und einer neuen Eingangstür wurden unsere Holzbänke abgeschliffen, so dass ein ganz neues Wohlbefinden in diesem wunderbaren Raum entstand.
Zuletzt haben wir im Nordteil noch ein weiteres Familienappartement eingebaut. Hier entstand ein behindertengerechtes Appartement für bis zu fünf Personen, das schon kurz nach seiner Fertigstellung für den ganzen Sommer und weit darüber hinaus ausgebucht war. Der Einbau dieses neuen Appartements wurde von der Aktion Mensch gefördert!
Bis auf ein paar Kleinigkeiten ist der Nordtrakt inzwischen fertig und für alle Gäste nutzbar.

Als wir gerade mit dem Nordtrakt fertig waren überraschte uns das Dach unseres Haupthauses. Mehrmals drang Wasser durch das Dach in unser Haus ein, so dass wir schnell handeln mussten.
Nachdem zuerst kein Dachdecker Zeit dafür fand, konnte unser Hauszimmerer das Dach doch schnell zwischen andere Aufträge schieben. Was sich gut anhört, war nicht ganz so einfach: knapp 1.000 qm Dachfläche mussten nun während des Betriebs in den Sommerfreizeiten abgedeckt, gefestigt und wieder neu eingedeckt werden. Ein in der Hochsaison fast schon aberwitziges Unterfangen mit Kran, Gerüst und sehr vielen Einschränkugnen für unsere Gäste. Danke an Sie alle, dass sie uns hier unterstützt, die Notwendig erkannt haben bzw. uns mit Verständnis entgegen kamen. Vergelt's Gott dafür, wie man hier im Allgäu sagt.

Schon während der Arbeiten im Nordtrakt kam ein neues Projekt auf uns zu: Um den neuen Brandmeldeabschnitt mit in unsere Zentrale aufzunehmen musste diese komplett getauscht werden. Hieraus ergab sich die Notwendigkeit große Teile des Bestands zu erneuern, dies haben wir genutzt um noch jetzt im Herbst unser gesamtes Haus mit einer Brandmeldeanlage auszustatten. Alle Zimmer sind ab Weihnachten mit Brandmeldern ausgestattet und macht unser Haus für unsere Gäste noch sicherer.

Kurz vor Ende des Jahres kommen wir nun zum letzten Schritt unserer großen Baumaßnahmen in diesem Jahr:
Unser großes Becken im Wellnessbereich ist undicht und muss neu gefliest werden, außerdem müssen wir die komplette Lüftungs- und Wassertechnik erneuern, was die Nutzung des Wellnessbereichs in den kommenden Wochen stark einschränken wird.

Ein anstrengendes Baujahr für unsere Gäste wie auch für uns geht langsam zu Ende und wir danken allen die daran teilgehabt haben. Vor allem unseren Gästen die uns mit so großem Verständnis entgegen kamen!

Ausblick:
Auch im kommenden Jahr geht es weiter. Neben einigen größeren Projekten in der Wärmetechnik und der energetischen Sanierung (wir tauschen wieder Fenster und ähnliches) werden wir weiter die Fassade der älteren Bauteile unseres Hauses sanieren. Außerdem möchten wir die Gruppenräume Panorama- und Wiesenblick wieder einen neuen Look geben, sowie unseren Außenanlagen weiter ausbauen, damit auch diese noch besser von unseren Gästen genutzt werden können.